Fahrzeuge

Fahrzeuge (außer Dienst)

TLF 16-25

TLF
Tanklöschfahrzeug TLF 16-25

Tanklöschfahrzeug mit einem Löschmittelvorrat von 2500 Litern und einer Pumpenleistung von 1600 l/min
Am 31.10.1998 wurde bei der Oebisfelder Feuerwehr das bereits über 20 Jahre alte TLF 16 vom Typ W50 durch ein modernes TLF 16-25 der Firma FGL-Metz ersetzt. Das auf einem MAN 14-224 Fahrgestell basierende Fahrzeug verfügt über einen Löschmittelvorrat von 2500 Litern und bietet einer Besatzung von 1+5 Mann Platz. Daher eignet es sich besonders für die Erstversorgung der Einsatzstelle mit Löschwasser, aber auch zur technischen Hilfeleistung. Der Einsatztaktik entsprechend ist in den Geräteräumen die Beladung in Gruppen zusammengefasst. Die übersichtliche Anordnung gewährleistet die rasche Entnahme. Im Heckgeräteraum ist serienmäßig die zweistufige Metz-Feuerlöschkreiselpumpe FP 16/8 nach DIN 14420 mit einer Nennleistung von 1600 l/min eingebaut. Die geforderten Normwerte werden mit der Höchstleistung von 2750 l/min bei 8 bar Ausgangsdruck und 3 m geod. Saughöhe übertroffen, so dass eine weitere Leistungsreserve zur Verfügung steht. Durch den Kauf eines Vorführfahrzeuges konnte die DIN-Ausrüstung zusätzlich durch andere diverse Sonderausstattungen ergänzt werden (Lichtmast, Standheizung, etc.).

  Technische Daten    
Fahrgestell MAN 14.224 LA-LF
Baujahr 1998
Antriebsart Diesel
Motorleistung 162 kW / 220 PS
Hubraum 6871 cm³
  Gesamtlänge 7280 mm  
  Gesamtbreite 2500 mm  
  Gesamthöhe 3180 mm  
  Besatzung 1+5 Mann (+2 Sitze nachgerüstet)  
  Wasserbehälterinhalt 2400 Liter  
  zul. Gesamtgewicht 13500 kg  
  Pumpe FP 16/8, Metz-Kreiselpumpe mit 1600 l/min